2 500 000+ followers
Mere kundefeedback

1200/2700 Success

Suakey
Member since: maj 31, 2018
Send friend request
3 games in wishlist
3 friends
finnnico2700 pts
Texihs2000 pts
Nijo1700 pts
8 games owned
9 anmeldelser offentliggjort
Battlefield 5
70
Fast alle Rezensionen vom Spiel sind hier absolut daneben und vieles basiert hier auf Unwahrheiten.
BF V spielt sich nicht annähernd wie BF 1.
-Gunplay ist komplett anders.
-Waffenfeedback fühlt sich besser an als in BF1 und glaubt mir, ich habe BF1 gesuchtet.
-Das Gameplay an sich fühlt sich flüssiger an als in BF 1.
PRO:
-Gunplay ist gelungen.
-Gameplay des Charakters spielt sich flüssiger als in BF 1.
-Waffenfeedback ist auch gelungen und fühlt sich gut und präzise an.
-Killfeedback ist gut umgesetzt, kills holen macht Spaß.
-Grafik ist schön.
-Teamplay macht spaß außer du hast nur schlechte Spieler im Team, was oft vorkommt.
-Mit einem Squad und Absprache lässt sich das Spiel viel besser beherrschen (also durchaus etwas für Leute, die genug Freunde haben , die das Spiel auch zocken).
-Spiel bietet natürlich voice chat.
-Alle Klassen lassen sich spaßig spielen außer die Sniper bzw Recon Klasse, denn die ist anstrengend und spielt sich viel schwerer als die anderen Klassen.

Kontra:
-Das Spiel ist schlecht optimiert, durchaus besser als manch andere Titel aber immer noch schlecht, es geht eben viel besser.
-Lässt sich auf DX11 mit meiner GPU nicht zocken, weil es sehr laggy ist (hab eine 1050TI) auf DX12 schlägt sich das Spiel besser, aber EA bzw Dice sollte das Spiel echt weiter optimieren.
-Recon Klasse ist absoluter Müll, zwar Spielbar, aber man merkt deutlich, dass die anderen Klassen viel mehr Schaden austeilen, dir gegenüber überlegen sind und einen leicht weg snacken. Also wer sich das Spiel holen will, weil er auf ein gutes Sniper Erlebnis hofft, ist hier definitiv falsch. Das Snipen in diesem Spiel ist eher schwer als spaßig.
-Hin und wieder mal bugs wie zBs eine Wand wird dir nicht angezeigt und wenn du durch deine Waffe Visierst dann ist die Wand plötzlich da (ist nur bei Barikaden und Geländern so).
-Das Leveln von den einzelnen Klassen ist am Anfang schnell, man bemerkt aber gegen Level 10 bis 13, dass es zur Arbeit wird eine Klasse auf Level 20 zu bringen.
-Die Waffen muss man mögen, ich hingegen habe nur ein Paar Favoriten, weil die anderen Waffen viel zu unpräzise und zu schwach sind.
-Ich hätte mir mehr Individualität gewünscht in Richtung Waffen optimieren. Man kann sich mit ingame Geld (das was man im Spiel verdient also dafür gibt man Gott sei dank kein echt Geld aus) seinen Waffen "Upgrades" bzw Perks kaufen, diese Perks sind jedoch fast bei allen Waffen gleich und das ist ein bisschen langweilig aber akzeptabel.
-Es gibt ingame Währung die man sich mit Echtgeld kaufen kann.
-Es gibt Skins für die Charaktere, die man sich mit Echtgeld kaufen kann.
-Story ist nicht so stark bis eher schlecht.

Ansonsten muss ich sagen, probiert es eventuell selber aus oder guckt erstmal ein paar Videos von BF V bevor ihr euch das Spiel kauft. Ihr könnt als alternative euch das Spiel ja auch von einem Kumpel leihen und es mal zocken.

PS: Ich verstehe diese ganzen Leute nicht, die nur Fangirls von diesem Spiel hier hochvoten, die nur Positives über das Spiel schreiben. Das ist traurig, denn Leute, die sich mit BF überhaupt nicht auskennen sollten sowohl positives als auch negatives über dieses Spiel lesen um einen eigenen Eindruck vom Spiel zu kriegen. Also seid keine Fangirls.
Sekiro: Shadows Die Twice
100
Hey Leute hier eine anständiger Benutzer-Feedback:
An die ganzen Dark Souls fangirls, hört auf das Spiel zu haten, nur weil das Combat System aus schnellem Parieren besteht. Ich verstehe generell nicht wie man Sekiro mit Dark Souls vergleichen kann. Das Spiel trägt nicht umsonst einen eigenen Namen, also hört auf zu weinen und versucht es wenigstens 1. Selbst zu zocken oder 2. Geht zu Dark Souls 3 zurück und wartet auf Dark Souls 4, aber hört auf GRUNDLOS das Spiel zu haten.
Das Spiel ist schwer, aber nicht zu schwer. Man muss sein Gehirn anstrengen und üben üben üben. Wenn man den dreh raus hat mit dem Parieren und Ausweichen usw. dann ist das Spiel echt nicht so schwer :3. Es gibt Kleinigkeiten die im Spiel nerven wie zBs. dass wenn man Items aufsammelt (die auf dem Boden liegen und *nicht* vom Gegner gedropt wurden) man dann immer eine Beschreibung zum Item kriegt. Ich verstehe warum es manche stören kann, aber seid einfach nicht solche spießer.
Das Kampfsystem ist einfach fast Perfekt also sehr gut. Wenn man sich den Kampf leichter machen möchte gegen Bosse, dann kann man seine Prothesen benutzen und Items verwenden.
Die Items, die man im Spiel findet sind sehr interessant und haben eine sehr interessante Beschreibung. Das Spiel nimmt einen so gut wie gar nicht an die Hand, was ich sehr gut finde, weil das hat einfach etwas an sich. Selbst ins Spiel einspielen, selber lernen usw. das ist einfach nur gut!
Das Spiel empfehle ich grundsätzlich allen. Versucht euch einzuspielen, denn wenn ihr euch erstmal eingespielt habt und das Kampfsystem beherrscht, macht das Spiel einfach so viel Spaß.
Dead by Daylight
60
Ganz schön lächerlich, wonach hier alle "Gamer" bewerten xD Wenn Musik und Grafik alles für euch ist dann verpisst euch aus der Gaming Szene und geht euch Fifa 20 holen.
Dieses Spiel sehe ich eher als ein EA Spiel. Zumal man 5 Standard-Killer hat, die man kostenlos Spielen kann und sich den Rest (ALSO die anderen 12 Killer kaufen muss, damit man mit denen zocken kann). Sowas ist halt schon ein Punkt, sich das Spiel nicht zu holen
Des Weiteren gibt es 8 Standard-Überlebende, die man kostenlos Spielen kann und 11 weitere kann man sich für Echtgeld kaufen.
Wenn man mich fragt dann hat dieses Spiel jetzt schon alles falsch gemacht, was man falsch machen kann,
Das Gameplay als Überlebender ist eher lächerlich und lachhaft, als ernst zu nehmen. Man hat als ein neuer Überlebender kaum eine Chance sich vom Killer zu verstecken bzw zu entkommen. Das einzige was man hier als Überlebender machen kann ist sich zu verstecken, andere zu heilen, auf die Fresse vom Killer kriegen, unnötige Kisten öffnen wo eine Taschenlampe ist um den Killer damit zu blenden, weg laufen aber nicht entkommen können, weil der Killer immer schneller ist.
Das Gameplay als Killer ist jedoch sehr viel Spaßiger als das vom Überlebenden.
Man gewinnt fast jede Runde. Es ist einem Egal ob man als Killer verliert oder nicht.
Manche Killer sind zu OP wie Freddy zBs, hingegen gibt es Killer, die absolut nichts drauf haben und misslungen sind wie Ghost Face.
Man kann keine Killer probespielen (warum auch immer).
Die Grafik ist schön, jedoch absolut nicht Optimiert (sehr sehr schlecht Optimiert)
Was mich am meisten stört ist, dass alle Überlebenden auch noch "leuchten" bzw ihre Texturen sind sehr sehr hell (warum auch immer) und für den Killer sehr leicht zu sehen sind :D
Wenn ihr solche Spiele mögt, dann holt euch lieber "Friday the 13th: The Game". Da seid ihr nicht hilflos wenn euch Jason über den Weg läuft. Sondern ihr könnt angreifen usw. Vorallem macht es dann auch Spaß als Überlebender zu spielen.
The Hunter: Call of the Wild 2019 Edition
50
Moin, ich hatte zu diesem Spiel ein "Testspiel" gehabt und bin nun hier um es zu kritisieren, damit ihr wisst, ob das Spiel für euch etwas ist oder nicht.
An sich ist das Spiel eine echt gute Idee, was mich aber persönlich sehr gestört hat und mir gleich am Anfang aufgefallen ist, ist dass man sehr sehr viel Geduld braucht um ein Tier ausfindig zu machen. Am ganzen Anfang war es noch ziemlich gut und man hatte eine hohe Wahrscheinlichkeit, einem Tier zu begegnen. Wenn man aber erstmal ein Paar Tiere in der Umgebung erlegt hat, gehts los mit den Gebieten, die nach der Jagd erschöpft sind und auf der Karte grau bzw dunkel markiert sind. Wenn man erstmal wie ich alles mögliche erlegt hat, merkt man ganz schnell, dass das Spiel fast nur aus warten besteht. Zumal die Gebiete zu lange brauchen um sich wieder zu regenerieren und zumal, dass man einfach viel Geduld beim Jagen braucht.
Klar, dieses Spiel versucht so realistisch wie möglich zu sein, übertreibt es für meinen Geschmack aber eher zu viel.
Was das Gunplay angeht kann ich nur sagen, dass Leute, die auf Shooter stehen, mit dem Gunplay nicht glücklich werden. Das Gunplay ist sehr verzögert und die Animationen sind viel zu lang. (Wie zBs nachladen, Waffenwechsel und Scopen dauert einfach viel viel zu lange).
Wer ein Fan davon ist sein Wild leise mit einem Bogen oder einer Armbrust zu erlegen, den wird das Spiel enttäuschen. Es gibt zwar Bögen und Armbrüste, die Physik und der Bulletdrop von den Pfeilen und Bolzen machen jedoch alles kaputt! (Ich habe noch nie ein Spiel gespielt, wo der Pfeil oder der Bolzen nach 10m absolut von der Physik auf den Boden "gedrückt" wird.)
Die Performance vom Spiel ist eher schlecht als recht. Braucht in vielen Bereichen eine Optimierung.

Leiht euch das Spiel besser aus und oder probiert es bei einem Kumpel aus, bevor ihr euch das für 20Euro zulegt.

Opret forbindelse til din IG konto

Oprettelse af din konto, gør at du kan se dit spil umiddelbart et par sekunder efter købet, men også få historien om dine tidligere ordrer på få klik.