1 500 000+ followers
Cook, Serve, Delicious! background
Cook, Serve, Delicious!
Verkaufspreis: 10€
-88%
1.18€
Kaufen
Cook, Serve, Delicious! screenshot 1 Cook, Serve, Delicious! screenshot 2 Cook, Serve, Delicious! screenshot 3 Cook, Serve, Delicious! screenshot 4 Cook, Serve, Delicious! screenshot 5
Zunächst nimmt man die Arbeit in einer heruntergekommenen Imbiss-Bruchbude auf und darf mit dem großzügigen Basisbudget ein erstes Menü zusammenstellen — zwischen Bier, Brezeln und Steak ist alles dabei, auch wenn einige Speisen und Getränke zu Beginn noch nicht freischaltbar sind. Anzumerken ist hierbei, dass jede Speise eine Auswirkung bezüglich der Kundschaft ausübt. Während beispielsweise frischer Fisch zwar leicht zubereitbar ist und auch gutes Geld einbringt, verscheucht er wegen seinem Geruch in den Morgenstunden gerne mal die ersten Gäste. Auch Hamburger sind so eine Sache für sich: Durch ihren hohen Fettgehalt locken sie Ratten an und verursachen einen enormen Abwasch, im Gegenzug jedoch entlohnen die KundInnen diesen Umstand öfters mit einem hohen Trinkgeld. Das Menü will demnach gut durchdacht sein.

Ist das Menü dann erstmal ausgeklügelt, folgt mit dem Start des ersten Tages die eigentliche Krux für die kochfreudigen SpielerInnen: Bestellungen werden nicht etwa nur aufgenommen und dann serviert, sondern selbstverständlich auch per Hand gekocht. Cart Life-eske Züge entpuppen sich. So wird Bier zum Beispiel durch permanenten Druck auf die untere Pfeiltaste eingeschenkt, wobei jedoch darauf geachtet werden muss, dass kein Tropfen überschwappt. Bei Pizza müssen die Buchstabentasten, die für die einzelnen Zutaten stehen, korrekt eingegeben werden — danach wird die Pizza gebacken und kann erst danach serviert werden. Verbrennt sie jedoch, so sind die KundInnen verärgert und verlassen ohne zu bezahlen das Restaurant.

Das große Ziel hinter der ganzen Angelegenheit ist selbstverständlich, irgendwann mal ein lukratives Fünf-Sterne-Restaurant zu betreiben — und zwar mit allem, was dazu gehört: Hummer und Wein wollen später serviert, umständliche Suppenrezepte abgearbeitet, V.I.P.-Gäste betreut und Kochduelle ausgefochten werden. Dabei wird man jedoch mit vielerlei Hürden konfrontiert. Alle fünf Tage kommt eine Qualitätssicherheitsinspektorin vorbei und begutachtet das Geschehen, selten raubt auch ein Räuber am helllichten Tage die Gaststätte aus, und ein Verrückter namens Crazy Dave — man kennt seinen Namensvetter ja bereits — will einem ständig irgendwelche Wetten um die Ohren hauen. Das kann alles schon sehr stressen, ist aber dennoch alles in allem ein großer Spaßgarant. Ein kleiner Wehrmutstropfen ist jedoch die gewisse Länge im Spiel selbst: Damit das Restaurant mal einen neuen Stern (und damit eine neue Fassade sowie eine weitere Anstellmöglichkeit für Gäste) erhält, dauert es mindestens 20 Tage; wer also unbedingt schnell vorankommen möchte, wird enttäuscht.

Erscheint am

Mindestvorraussetzungen*

  • OS: Windows Vista, 7/8/10
  • Memory: 2 GB RAM
  • Graphics: 128MB Graphics card or greater
  • Storage: 150 MB available space
  • *Bezeichnungen und Anforderungen dienen nur zu Informationszwecken
    Teile dieses Spiel mit deinen Freunden…
    Whatsapp Link kopieren

    Erstellen Sie ihr IG Konto

    Wir werden die Privatsphäre Ihrer Angaben respektieren und Ihre Daten niemals für kommerzielle Zwecke verkaufen.