1 500 000+ followers
Afficher plus

1600/2700 Success

Gurkentruppe
Membre depuis : mars 5, 2017
Ajouter comme ami
10 jeux en Wishlist
RDR 2 Special Edition
-32%
50.99€
Red Dead Redemption 2 Special Edition
Lui offrir
Star Wars Jedi: Fallen Order
-24%
45.69€
Star Wars Jedi: Fallen Order
Lui offrir
The Outer Worlds
-32%
40.65€
The Outer Worlds
Lui offrir
Baldur's Gate III
-%
0.00€
Baldur's Gate III
Lui offrir
The Elder Scrolls VI
-%
0.00€
The Elder Scrolls VI
Lui offrir
Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2
-100%
0.00€
Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2
Lui offrir
21 jeux achetés
1 reviews postées
Tom Clancy's Ghost Recon: Breakpoint
40
was ein reinfall ! ich dachte das ist quasi das neue wildlands 2. ist es nicht, nur ein müder abklatsch davon. warum ?

wildlands hatte 4 oder 5 verschiedene klima-zonen: hochplateau wie in peru, atacama-wüste, urwald, täler und wiesen mit ackerbau und einen salzsee.

was hat breakpoint ? wald und strandabschnitte. wenngleich der wald noch einmal deutlich grafisch verbessert werden konnte.
die tesselation, also 3d-boden und wandtexturen haben auch nochmal sichtbar zugelegt. stichwort schlammige wege, moos und schlingpflanzen an baumstämmen etc.
verbessert auch die sterbe- sowie die nahkampfanimationen. erschiesst man ein pixelfigürchen etwa, sinkt es zb. auf die knie und fällt dann langsam um. macht spass, jemanden umzunieten.

der wald ist wunderschön, aber auch schön leer. bis auf immer wieder mal das übliche gegnergrüppchen. die lager sind leer. nur militärs und eine handvoll npc's die wissenschaftler darstellen sollen.
es gibt kein leben. in wildlands gab es eine bevölkerung, frauen in landestracht spazieren am strassenrand, junge kerle fahren motorrad, männer fahren verschiedene autos, etc.

all das gibt es nicht in breakpoint. ist wohl auch dem setting geschuldet. insel-->forschung-->militär. das gibt auch nicht viel her.

als wäre das noch nicht genug, sehen die lager und häuserkomplexe auch noch so futuristisch und sauber aus, als hätte man sie gestern erst aufgestellt. kein müll, nichts abgenutzt, kein rost, alles glänzt, nicht mal blätter im wind.
dazu sehen die texturen so "wenig" aus, dass man sich kopfschüttelnd fragt, ob das wirklich schon die releaseversion ist, oder ob die noch 3 bis 6 monate daran arbeiten sollen.

und auch hier wieder - im prinzip ist alles tot und menschenleer. spinnt ubisoft ? und das sage ich als jemand, der ubisoft und deren open worldspiele liebt. aber das hier ? das können sie nicht wirklich ernst meinen.

zu erwähnen noch die unsäglichen kisten die einem gefühlt alle 50 bis 100 meter über den weg laufen. in jeder ist eine neue scheiss wollmütze, handschuhe, waffe, weste blah blah blah.

man ist ähnlich wie in division 1 und 2 gefühlt ein drittel der zeit damit beschäftigt, sein invetar auszumisten, alte mütze "zerlegen" neue mütze aufsetzen und so weiter. nach 20 kisten hat man keinen bock mehr, schaut gar nicht mehr was für einen mist mit grünem pfeilchen nach oben und "2" für etwas besseren schaden oder schutz man jetzt wieder bekommen hat. das spiel ertränkt den spieler förmlich mit loot. zum kotzen.

über den shop lass ich mich jetzt mal nicht aus, soll jeder für sich selbst entscheiden, ob er geld darin lassen möchte.

fazit: breakpoint hätte VOR wildlands erscheinen sollen, nicht anders herum. tolle aber leere natur, sterile lager und gebäude, wo man vom boden essen kann. loot mehr als man gebrauchen kann. der "social-hub", eine ausladende höhle, der grösste quatsch usw.

ich habe keine lust mehr, noch mehr zu schreiben. ich kann nur sagen: wer wildlands liebte, wird sich bei breakpoint enttäuscht und verwundert die augen reiben. breakpoint ist kein würdiger nachfolger, es ist der langweilige, 75% abgespeckte vorgänger von wildlands ! was habt ihr nur gemacht, Ubisoft ?

mist !

Créez votre compte IG pour continuer

Vos données ne seront jamais utilisées ou revendues à des fins commerciales.