Skull and Bones

Skull and Bones - Europe

Ubisoft Connect
Produkt auf Lager
Digitaler Download
60€
-53%
28.49€

Über das Produkt

Skull and Bones für PC ist ein taktisches Action-Survival-Spiel, das in einer offenen Welt aus der Third-Person-Perspektive spielt. Es unterscheidet sich von den üblichen Survival-Spielen - so unterhaltsam diese auch sein können - dadurch, dass du ständig in See stichst, um deine Ziele zu erreichen, anstatt statisch an einem Ort zu bleiben und zu versuchen, dein Heim zu verteidigen, während es wächst. Über das Spiel Das Spiel beginnt auf eine Art und Weise, die Fans von Survival-Spiel...
Mehr Infos
Entwickler:
Herausgeber:
Release:

Beschreibung

Skull and Bones für PC ist ein taktisches Action-Survival-Spiel, das in einer offenen Welt aus der Third-Person-Perspektive spielt. Es unterscheidet sich von den üblichen Survival-Spielen - so unterhaltsam diese auch sein können - dadurch, dass du ständig in See stichst, um deine Ziele zu erreichen, anstatt statisch an einem Ort zu bleiben und zu versuchen, dein Heim zu verteidigen, während es wächst.

Über das Spiel


Das Spiel beginnt auf eine Art und Weise, die Fans von Survival-Spielen bekannt vorkommt: Die Spielfigur wird an einen Strand gespült und hat nichts weiter als ein paar zerlumpte Klamotten und ein paar Kleinigkeiten bei sich. Man kämpft ums Überleben und macht sich auf den Weg in die nahe gelegene Stadt Sainte-Anne, die so etwas wie ein Piratenparadies ist. In der Stadt angekommen, macht man sich daran, wieder aufs Meer hinauszusegeln, um etwas Ruhm und Geld zu verdienen.

Beim Segeln gibt es nicht viel zu tun: Die meisten Aktionen auf See liegen in den Händen deiner NPC-Crew, aber du musst ihre Moral im Auge behalten, damit sie nicht meutert - sie muss bei Laune gehalten werden, gut gefüttert werden und regelmäßig ihren versprochenen Schluck Rum oder Whisky erhalten!

Trotz des Mangels an Seilen, an denen man ziehen kann und an denen man sich festhalten kann, musst du dein Schiff im Auge behalten und nach Eindringlingen und anderen Piraten Ausschau halten. Wenn dem Schiff etwas zustößt, wirst du am nächstgelegenen sicheren Ort landen, aber deine kostbare Beute, deine Fracht und deine Schätze - alles, was du an Bord hattest - sind weg und warten mitten auf dem Ozean darauf, dass ein anderer Spieler vorbeikommt und sie sich schnappt.

Erfahrungspunkte (normalerweise XP) werden in diesem Spiel "infamy" genannt, und je mehr du hast, desto größere Schiffe und bessere Quests kannst du dir verdienen. Dadurch erhält man ein größeres Ziel auf dem Rücken. Überall auf den Meeren gibt es NPC-Schiffe, die bis unter die Decke mit piratenfangenden Freibeuterinnen und Freibeuter beladen sind, die darauf aus sind, einen großen bösen Piratenkapitän für ein fettes Kopfgeld zu fangen, und sie werden dich mit Geschick und Enthusiasmus jagen, es sei denn, du bist ein bisschen vorsichtig auf deinen Reisen.

Im Laufe des Spiels durchläufst du eine Reihe von Quests und steigerst mit jeder Runde deine Macht und deinen Ruhm. Du stichst in See, gewinnst, verdienst und gewinnst und kehrst dann zurück, um alles sicher zu verstauen, bevor du wieder aufbrichst. Es ist äußerst befriedigend, sich im Laufe des Spiels vom zerlumpten Schiffbrüchigen zum imposanten Flottenkapitän zu entwickeln.

Das Wesentliche


Wie der Titel schon vermuten lässt, dreht sich in dem Spiel alles um die Piraterie. Der Spieler kann sowohl alleine in die Rolle eines Piratenkapitäns schlüpfen als auch im Multiplayer mit bis zu fünf Mannschaftsmitgliedern gegen andere Schiffe in umstrittenen Gewässern antreten.

Das Spiel ist aus dem äußerst beliebten Assassin's Creed IV: Black Flag hervorgegangen und war ursprünglich als Erweiterungspaket und dann als eigenständiges MMO-Spiel geplant, bevor es genügend Beliebtheit und Nachfrage erlangte, um ein vollwertiges Spiel zu werden. Mikrotransaktionen sind ein Merkmal dieses Spiels, aber du kannst dich auch auf die harte Tour durchschlagen und deine Ziele erreichen, ohne Geld auszugeben, wenn deine Finanzen knapp sind.

Deine Gesundheitsleiste zeigt dir an, wie viel Schaden du noch einstecken kannst, wenn du angegriffen wirst - oder gibst, wenn du der Angreifer bist: Andere Schiffe zu rammen ist eine gute Möglichkeit, nah genug heranzukommen, um sie zu entern, zu plündern und auszurauben, bevor du zu deinem Schiff zurückkehrst und es sinken lässt! Alle Schiffe verfügen über Krähennester, in die du hinaufklettern kannst, um das Meer aus der Vogelperspektive zu überblicken und einen besseren Überblick über den Verlauf der Schlacht zu erhalten.

Im Solospiel kannst du im Anschluss an die Einzelspielerkampagne ganz allein über den Indischen Ozean segeln. Dabei lernst du, wie du den Wind nutzen kannst, um die beste Position beim Segeln zu erreichen. Und du wirst auch ein beeindruckendes Waffenarsenal kennenlernen: Breitseitenkanonen, Mörser und Raketen, die alle in die vielen Schiffstypen passen, die du mit ehrlichen oder schändlichen Mitteln erwerben kannst.

Zu den neuen Schiffen, die es zu sammeln gilt, gehören Fregatten, Kriegsschaluppen und Brigantinen - ein Spektrum von Frachtschiffen über flotte Seefahrer bis hin zu Feuerschiffen, die über exotische Waffen wie griechisches Feuer verfügen, mit dem man immer wieder gerne herumspritzt. Und während du dich mit all diesen Dingen beschäftigst, hältst du auch Ausschau nach Schätzen, Beute und Extras wie Teleskopen usw., mit denen du deine Chancen im Kampf verbessern kannst.

In Multiplayer-Spielen kann man sich in Scharmützeln auf Schatzsuche begeben, um zu sehen, wer am schnellsten die meisten Schätze findet. Die Anpassungsmöglichkeiten im Spiel sind gut und detailliert: Wenn du zum Beispiel dein Schiff mit einer zu schweren Panzerung versiehst, wird es praktisch unsteuerbar und verbraucht den meisten Platz, den du für Fracht und Beute haben solltest.

Viele der Aktivitäten, von denen man erwarten würde, dass sie an Land stattfinden, können tatsächlich von Bord aus erledigt werden, mit "Ressourcenknoten", die verlockend auf dem Meer platziert sind und an denen man vorbeisegeln kann, um Ressourcen wie frisch abgebaute Erze, gefälltes und vorbereitetes Holz und sogar frisch gehäutete Tiere zu sammeln.

Was man in Sainte-Anne tun kann


Sainte-Anne, eine Art Piratenunterschlupf, dient als zentraler Knotenpunkt des Spiels und du kannst dort alles Mögliche machen, während du eine Verschnaufpause von den Seeschlachten hast. Du kannst:
  • Missionen und Quests annehmen, die dir Berühmtheit, Vorräte und Anpassungen einbringen

  • Mit NPCs sprechen, die dir wichtige Hinweise und Informationen geben können, die dir helfen, deine aktuelle Aufgabe zu erfüllen

  • Baue Schiffe und Ausrüstungsgegenstände, die in deine Schiffe passen, wobei die Größe und Beeindruckung deiner Schiffe mit jedem Anstieg deiner Berühmtheitsstufe zunimmt

  • Kaufe Proviant - unzufriedene Besatzungsmitglieder können meutern, also sorge dafür, dass sie gut gefüttert werden!

  • Freunde dich mit anderen Spielern an. Die offene Welt des Spiels bedeutet, dass einige der Schiffe, denen du begegnest, von anderen Spielern bevölkert werden - schließe dich mit ihnen zusammen, tausche mit ihnen oder - wenn du magst - kämpfe mit ihnen um ihre Beute!

  • Arbeite an Schatzkarten - was bringt es, ein Piratenkapitän zu sein, wenn du nicht ein kleines Versteck mit wertvoller Beute hast und detaillierte Karten bei dir trägst, wie du sie finden kannst?


  • Skull and Bones für PC kannst du bei Instant Gaming für einen Bruchteil des Verkaufspreises kaufen. Du erhältst einen offiziellen Key und kannst das Spiel in Sekundenschnelle spielen. Play smart. Pay less.

    %% commentCount %% Kommentare

    %% comment.date|fromNow|capitalize %%
    Report

    Bewertungen

    7
    Bewertung des Spiels Basierend auf 69 Reviews, alle Sprachen inbegriffen

    Die beliebtesten Bewertungen

    Mir gefällt das Spiel wirklich sehr gut. Es ist nicht das, was ursprünglich kommuniziert wurde. Aber dennoch macht es viel Spaß.

    Es gibt keine Kampagne. Aber eine Storyline ist vorhanden.

    Langzeitspielfaktor noch nicht bekannt. Bin Piratenfürst. Es sieht einfach grandios aus.
    • Große Welt
    • Viele Möglichkeiten
    • Tolle Action
    • Keine Kampagne
    • Aufträge und Anforderung vor Annahme nicht erkennbar
    • Landbewegungen recht hakelig
    Macht Spaß für ca. 15 Stunden, dann wars das. Schade. Das Spiel artet irgendwann nur noch in ein fahre von A nach B Spiel. Landgänge hätte man sich sparen können weil effektiv eh kein gehaltvolles Gameplay entsteht.

    Insgesamt ein echt enttäuschendes Spiel. Aber was habe ich von Ubisoft erwartet.
    • Relativ schöne Wasser / Licht- Effekte
    • Recht viele Kleidungssets
    • Interessante und anpassbare Schiffe
    • Spiel nicht fertig
    • Nervige fahre von A nach B Quests
    • Lategame Contend nicht vorhanden
    Leider Suaschlecht, nach ca. 10 Stunden ist der Spaß vorbei, man hat ein wenig Ruhm erreicht und wird dannach nur noch gejagt und verbrannt oder zerballert ohne Chancen was zu machen ausser Flucht, mehr Stress als Spass, schade, hatte mir sehr viel mehr erhofft?
    • Bis ca. 10 Stunden noch ok, dannach nur noch nervig.
    Habe schon closed und open Beta auf PC gespielt und es macht einfach richtig spaß, habe aber nicht zu viel beta gespielt, weil ich auf release warte, weil ich weiß, dass es sich lohnt.

    Kann es kaum erwarten um 0:00 Uhr an Deck zu gehen.

    • Ton und Oberfläche in Deutsch
    • aktuell nur auf Uplay (hätte es lieber auf Steam)
    Ich persönlich mag das Spiel. Die Atmosphäre, das knartschen des Holzes am Schiff, die Wunderschöne Aussicht, in HDR einfach genial. Ich verstehe persönlich die ganzen Kritiken nicht. Die Story ist knapp gehalten, aber doch OK.

    Man kann sein eigenes Imperium aufbauen, sein Schiff verbessern oder mit einem Bauplan (gelootet, gekauft oder Quest) ein neues bauen. Ressourcen müssen gefarmt werden, aber die Orte wo diese zu finden sind werden dir angezeigt wenn du den Bauplan hast. Für die Waffen gilt das gleiche. Schiffe und Waffen haben auch unterschiedliche Klassen und daher auch Attribute. Die richtige Kombi bringt viele Vorteile. Im Multiplay kann man sich super ergänzen.

    Die Kämpfe sind etwas einfach (mit dem richtigen Equip) können aber auch schnell ausarten, wenn die Verstärkung der Feinde anrückt.

    Wenn man sich am Endgame befindet gibt es auch immer was zu tun. Das Imperium weiter ausbauen, Ressourcen sammeln/abliefern, Kopfgelder oder Quests. Oder man geht auf die Jagd nach Weltbossen oder Monstern.

    (Stand Season 1)

    Ich habs mir nicht gekauft, sondern durch das Ubisoft+ Abo erhalten. Das sollte für jeden eine Option sein es zumindest anzutesten (und dann hier zu kaufen ;) )
    • Grafik und Atmosphäre
    • Waffen und Schiffe
    • Multiplayer und Handel
    • relativ aufwendig bestimmte Währungen anzuheufen
    Sehr Gutes Game bin Sehr zu frieden

    Es mag sein das es einz zwei sahcen gibt die man verbesser kann aber bisher finde ich das game mega

    selbst nach 30 spielstunden ruighem erkunden und von alleine die spielwelt erlbene muss ich wirklich sagen das ich seid längerem kein game mehr hatte was mir persönlich so viel spaß gemaht hat wie skull and bones

    Das game läuft super optimiert selbst auf schwächeren rechnern und hat jede menge zu bieten.

    Jeder sollte sich etwas mehr mit dem game befassen und auch mit den neben quest vorran kommen damit man wirklich alles frei schaltet

    vorallem darf man sich von anderen nicht pushen lassen sonst wirds natürlich wahrscheinlich schneller etwas langweilig da man sich ja hat boosten lassen und nicht selbst alles gefarmt hat.

    Kann das spiel nur weiter empfehlen, updates kommen eh noch raus.

    auf ubisoft ist meistens verlass die meisten ihrer games sind sehr gut

    ich kann die kritik vieler nicht verstehen an dem game ich game mittlerweile seid 15 jahren und kann wirklich sagen wer sich etwas mit dem game befasst und das piraten leben mag wird hier auf sein spaß kommen

    super game!
    • Nice Seeschlachten
    • Schöne grafik
    • Super Gameplay
    • Etwas wenig Möglichkeiten das schiff zu verbessern aber ok viele
    Ja der Preis ist überteuert, aber mit Freunden macht es spaß wenn man Piraten mag.

    Die Aussage es ist ein AAAA Game, keine Ahnung was sie sich da bei gedacht haben aber es ist dennoch ein gutes Spiel, Es ist aber nicht für jeden was.

    Ich hoffe Ubisoft gibt es nicht auf.
    • Es greift genau den Schiffs Kampf auf wie in Black Flag
    • Der Sound von Kanonen anzufeuern ist finde ich gut gemacht
    • Content ist aktuell eher mau
    • Es ist halt fast nur Schiffs Battle
    Also laut Ubisoft Director soll es ja ein "AAAA- Titel" sein, ich muss jedes mal schmunzeln wenn ich darüber so mal nachdenke und den so negativ Ausfallenden Open Beta Test, bei dem ich mit dabei war, war ich irgendwo froh dabei gewesen zu sein , da ich dann für mich persönlich entdeckt habe das dieses game Erstens keine 70 Euro Bzw 90 zum Release wert ist, dazu hatte ich beim Beta Test Mit unzähligen Bugs zu Kämpfen, und zwar so vielen das ich schon dachte ich sei wieder in Helldivers 2 unterwegs Gewesen.

    Ich Liebe das Goldene zeitalter der Piraten und hatte Assassins Creed Black Flag zu Release Aufgesaugt wie Spongebob schwammkopf in einer seiner Folgen das Meer,

    ich hatte auf Skull And bones so lange gewartet und erinnere mich an seine erste Präsentation, so das ich jetzt zum Release noch mehr enttäuscht wurde.
    • Schiffe sind dabei
    • man kann land betreten
    • die grafik ist wie bei Assassins Creed Black Flag!
    • Schiffe sind In dem game zugleich Klassen wie bei Battlefield
    • nur ausgewählte Flächen sind begehbar
    • die grafik ist wie bei Assassins Creed Black Flag!
    Also ich verstehe die Kritik nicht ich feier generell Piraten spiele und ubisoft hab mit skull and bones mein Geschmack getroffen selbst nach 180 Stunden macht das immer noch bock freue mich auf mehr.
    • Gameplay
    • Große open World
    • Mann kann selbst entscheiden was man macht

    Kürzliche Bewertungen

    Das Spiel lohnt sich absolut nicht. Es ist nicht fertig, bietet keine Tiefe und ist nach ein paar Stunden nur noch langweilig und eintönig. Mit Ubisoft Plus habe ich es mal getestet und nach 1 Std. war mir klar, das ich mir das Spiel nicht kaufen werde.

    Nicht fertig, grafisch schwach, Movement des Charakters an Land ist schon fast ne Frechheit.

    Nicht kaufen!! Wenn überhaupt antesten! Totale Enttäuschung!
    • Idee ist gut, vielleicht in Zukunft mit Potential nach oben
    • Fühlt sich an wie AC Black Flag Erweiterung
    • Grafik
    • Gameplay
    Es ist leider nicht das was man erwartet wenn man weiss das es angeblich 10 jahre entwicklung gebraucht hat es kommt einem eher vor als wäre es grade mal nach 1 nem jahr schon fertig.

    Habe davor Sea of Theives gespielt und habe nun gemert wie schlecht Skull of Bones ist keine richtige story die charakter auswahl ist schrechlich keine wirklich grosse anpassungen möglich.

    Man merkt wie sehr sie wollen das man im Game noch mehr Geld ausgibt.

    • für leichten spass ok wenn man nicht viel erwartet
    • keine Kämpfe an Land möglich
    • Man steuert nur das Schiff aber kann nicht frei drauf herum laufen
    • zu teuer für 20 ok aber für den preis ist es nicht wert
    Leider ist der Hype vorbei. 10 Jahre für sowas, nein danke. Noobisoft hat das Spiel als AAAA Publiziert und desswegen ist der Preis so hoch. Für mich persönlich ist es kein AAAA Spiel, sorry da muss schon mehr kommen.
    • Sie stellen das Spiel als AAAA - Spiel hin
    • Grösste Map. Klar, ist 90% Wasser.

    Die beliebtesten Bewertungen

    Report
    %% review.created_at|date_format('Do MMMM YYYY') %% Spiel gekauft bei IG

    Kürzliche Bewertungen

    Report
    %% review.created_at|date_format('Do MMMM YYYY') %% Spiel gekauft bei IG
    Report
    %% review.created_at|date_format('Do MMMM YYYY') %% Spiel gekauft bei IG

    Es gibt keine Reviews in deiner Sprache

    *Bezeichnungen und Anforderungen dienen nur zu Informationszwecken